Tamoxifen Nebenwirkungen

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  BRA Day International vor 3 Jahre, 4 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #466 Antwort

    Andrea47

    Bei mir wurde aufgrund von Brustkrebs eine Brustamputation durchgeführt mit folglicher Bestrahlung und Chemo.
    Ich hab soweit alles gut weggesteckt. Jetzt hat mir mein behandelnder Gynäkologe Tamoxifen für die nächsten 5 Jahre verschrieben, als sogenannte Anti-Hormontherapie.
    Jetzt hab ich mal den Beipackzettel gelesen mit folgender Textpassage: “ Es gibt Hinweise, dass während der Behandlung mit „Tamoxifen Filmtabletten“ vermehrt Blutgerinnsel (thromboembolische Ereignisse, einschließlich tiefer Venenthrombosen und Lungenembolien) auftreten könne…“
dann findet sich noch
„…wenn Sie eine zeitversetzte Operation zur Brustrekonstruktion haben kann Tamoxifen kann das Risiko zur Bildung von Blutgerinnseln in kleinen Gefäßen des Gewebelappens erhöhen. Dies kann zu Komplikationen führen.“

    Ich möchte mir im Verlauf die Brust wieder aufbauen lassen und bin verunsichert ob ich die Tabletten nehmen soll oder nicht.
    Mein Gynäkologe hat mir gesagt, dass das Risiko einer Komplikation bei Eigengewebsrekonstruktion trotz Einnahme überschaubar sei.

    Wer hat Erfahrung damit und kann mir bei meiner Entscheidungsfindung helfen?
    Ich danke Euch schon mal im voraus


    LG
    Andrea

    #501 Antwort

    Enzian

    Liebe Andrea,

    ich nehme seit 6 Jahren Tamoxifen. Eigentlich wurde es mir auch nur für 5 Jahre empfohlen, aber nun wurde die Behandlung von meinem Frauenarzt weiterhin empfohlen, evtl sogar für 4 weitere Jahre! Aktuell sind sich die Ärzte noch nicht einig wie lange die Behandlung zu empfehlen ist.
    Ich kann sagen dass ich die Pillen gut vertrage. So geht es aber lange nicht allen meiner Leidensgenossinnen die ich im Laufe der Erkrankung kennen gelernt habe. Gewichtszunahme (bei mir „nur“ 7 kilo), Hitzewallungen (am Anfang sehr stark und oft) und Schwitzen habe ich alles erlebt. Es gibt aber auch Frauen die 20 kilo zunehmen und ihre Haare verlieren! Also bin ich mit meinen Nebenwirkunge noch glimpflich davon gekommen denke ich mir.
    Für meinen Brustaufbau (SGAP-Lappen) wurde Tamoxifen 2 Wochen vorher abgesetzt, wegen einer möglichen Gefahr von Thrombosen bei der Operation. Die Meinungen gehen aber auch hier auseinander, und nicht jeder Arzt setzt vor der OP die Pillen ab.
    Frag am besten den plastischen Chirurgen deines Vertrauens ob er es absetzen würde. Generell – ob Tamoxifen, ja oder nein… die Frage würde ich mit dem Frauenarzt im Detail klären. Aber sei darauf gefasst dass es sein kann dass du es nicht „nur“ 5 Jahre nehmen musst.

    Viele liebe bergige Grüße,
    Enzian

    #502 Antwort

    Dr Fleur

    Hi,

    Ich bin Plastische Chirurgin in NRW. Um auf die erste Frage Bezug nehmen zu dürfen.
    In einer kürzlich veröffentlichten Studie im wichtigsten Journal für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie wurde in über 1300 Brustrekonstruktionen mittels frei transplantiertem Eigengewebe kein signifikanter Unterschied im Thromboserisiko zwischen Patienten die kein Tamoxifen / Tamoxifen / oder Aromatase Inhibitoren einnehmen festgestellt. Eine milderung des Thromboserisikos nach 14 tägig pausierter Einnahme wurde dennoch angenommen.

    Daher – Ja, Tamoxifen einnehmen; aber 2 Wochen vor der Operation absetzen.

    #503 Antwort

    Andrea47

    Danke für die rasche Antwort! Habe mir einen Termin zur erneuten Beratung ausgemacht und werde den Aufbau wohl im nächsten Jahr durchführen lassen.

    #508 Antwort

    Trudel

    Danke für die vielen geteilten Informationen, sie helfen mir sehr!

    #518 Antwort

    Cornichon

    Hallo!

    Würde gerne meine Erfahrung teilen.

    Ich habe unter der Tamoxifen-Behandlung gar nicht zugenommen! Bislang vertrage ich die Medikation bis auf wiederkommende Hitze-Schübe und Wallungen sehr gut. Ich kenne allerdings Frauen die bis zu 15 Kilogramm zugenommen haben, angeblich unter anderem wegen der hormonellen Umstellung.
    Zudem möchte ich sagen dass ich mich gesund ernähre (viel Fisch und Grünzeug). Aber ansonsten nicht wirklich der sportliche Typ bin.

    Frauen die jetzt die Panik bekommen möchte ich hiermit als Beispiel dienen und Mut geben – ich habe NICHT zugenommen, meine Figur hat sich NICHT verändert, ich bin genauso aktiv wie vor der Tamoxifenbehandlung.

    Bezgülich einer Brustrekonstruktion möchte ich mich hiermit schonmal für die wertvollen Informationen bedanken, ich spiele seit längerem mit dem Gedanken den Aufbau machen zu lassen, dieser passt aber aktuell noch nicht in meine Lebensplanung. 2017 werde ich es angehen!

    Liebe Grüße,
    Cornichon aus Worms

    #525 Antwort

    BRA-Day Team Stuttgart

    Vielen Dank an alle die beim BRA-Day (Breast Reconstruction Awareness Day) teilgenommen haben. Es war deutschlandweit eine gelunge Veranstalgung und wir hoffen dass diese Jahr für Jahr an Größe und Aufmerksamkeit zunimmt!

    #528 Antwort

    BRA Day International

    Thank you very much for participating – this year’s BRA Day was a record breaker with over 50.000 participants worldwide. Keep your great work up and spread the word! See you next year!

    Your’s

    BRA Day international community

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
Antwort auf: Tamoxifen Nebenwirkungen
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">